15.04.2016

Ferrotone® - Nahrungsergänzungsmittel mit Eisen



Für die  shop-apotheke.com durfte ich an einem Produkttest teilnehmen, und das Nahrungsergänzungsmittel ferrotone testen. Dieses ist ein Präparat, das die Deckung des täglichen Eisenbedarfs unterstützt.
Ich hatte mich für diesen Test beworben, weil mir die optimale Versorgung mit lebensnotwendigen Nährstoffen sehr wichtig ist. Gerade Eisen fehlt mir oft, um mich rundum fit und wohl zu fühlen.


Das sagt der Hersteller über ferrotone:

ferrotone -Der flüssige Eisenlieferant aus natürlicher Quelle

Ferrotone® ist für alle ab 3 Jahren geeignet.
  • Ferrotone® ist speziell filtriertes Wasser aus natürlicher Quelle mit hohem Eisengehalt – ohne Zusatzstoffe!
  • Besonders gut verträglich.
  • Das Eisen in Ferrotone® wird sehr gut vom Körper aufgenommen – klinisch geprüft!
  • Für alle* – Frauen, Schwangere, Aktive und Sportler, Vegetarier und Veganer.
  • Einfach einen Beutel Ferrotone® in ein Glas Fruchtsaft geben und die tägliche Portion Eisen genießen.
  • Ihr gezielter Beitrag zur täglichen Eisenversorgung, z..B. bei Müdigkeit und Erschöpfung.
  • Ferrotone® - Das Erfolgsprodukt aus England!
  • Das besondere Eisen-Nahrungsergänzungsmittel!
 Was ist das Besondere an Ferrotone?

Ferrotone® ist besonders verträglich im Vergleich zu hochdosierten Eisenpräparaten, da das Eisen in Ferrotone® sehr gut vom Körper aufgenommen und bis zu 40% verwertet wird. Das Eisen in Lebensmitteln hingegen kann nur zu 5- max. 20% vom Körper verwertet werden.

Der Körper einer erwachsenen Frau benötigt täglich rund 2 mg Eisen. Männer und Kinder brauchen etwa 1-1,5 mg pro Tag. Dennoch liegt der empfohlene Tagesbedarf* für Eisen bei 14 mg. Er basiert auf einer relativ geringen Verwertungsmenge des Eisens aus der Nahrung, denn durchschnittlich können nur 5-20% des in Lebensmitteln gebundenen Eisens vom Körper aufgenommen und verwertet werden.


Verzehrempfehlung:
Täglich den Inhalt eines Beutels (schwangere Frauen bis zu zwei Beutel) in ein Glas Fruchtsaft oder Wasser geben und umgehend trinken.

Zusammensetzung:
Durchschnittlich 5 mg Eisen (Fe2+) sind in einem Tagesportionsbeutel Ferrotone enthalten (entspricht 36% des empfohlenen Tagesbedarfs*).
Ein Beutel Ferrotone® enthält 5 mg Eisen. Da das Eisen in Ferrotone® bis zu 40% vom Körper aufgenommen wird, ist diese scheinbar geringe Menge in der Regel ausreichend um einen gezielten Beitrag zu Ihrer täglichen Eisenversorgung zu gewährleisten – und das mit hervorragender Verträglichkeit. Eine Quelle im Snowdonia Nationalpark in Nord-Wales liefert das besondere Wasser mit dem hohen Eisengehalt, das direkt vor Ort abgefüllt wird.

Wie verwende ich Ferrotone®?
Wir empfehlen täglich einen Beutel Ferrotone®, oder bis zu zwei während der Schwangerschaft. Geben Sie den Inhalt eines praktischen Tagesportionsbeutels einfach in ein Glas Ihres Lieblingsfruchtsaftes, z.B. Apfel- oder Orangensaft, und trinken Sie diesen umgehend.
Idealerweise sollte Ferrotone® immer zusammen mit Fruchtsaft verzehrt werden, denn der „Eisen-Verwertungshelfer“ Vitamin C kann die Aufnahme von Eisen durch den Körper steigern. Ferrotone® kann auf leeren Magen, während oder auch nach dem Essen verzehrt werden.
Basierend auf einer täglichen Ernährung eines Erwachsenen von 2000 kcal. Die Richtwerte können abhängig von Alter, Geschlecht, Lebensstil, Bewegung, Gesundheitsstatus, etc. variieren.

 Hinweis:
  • Für Kinder ab 3 Jahren geeignet.
  • Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
  • Außerhalb der Reichweite von Kindern zu lagern. Unter 25° C und trocken lagern.
Zutaten:
Wasser aus natürlicher Quelle mit hohem Eisen(II)-sulfat-Gehalt.
Nettofüllmenge:
280ml (14 x 20 ml Beutel)

Nelsons GmbH
Heegbarg 2
22391 Hamburg


Die Handhabung: 

Ferrotone ist sehr praktisch in der Handhabung. Es ist in praktischen Beuteln mit jeweils einer Tagesportion verpackt. Der Beutel ist leicht zu öffnen. Einfach mit einer Schere an der Markierung aufschneiden, oder aufreißen, dann in das gewünschte Getränk geben, und das Glas genussvoll gleich trinken. Es muß nichts abgemessen oder gekühlt werden. So ist es  problemlos in den Ernährungsplan zu integrieren, und unabhängig von der Tageszeit einzunehmen.
Es kann sogar auf leeren Magen, zum oder nach dem Essen eingenommen werden, also absolut problemlos. Nur sollte ca. 1 Stunde auf Milchprodukte verzichtet werden, da diese die Eisenaufmahme hemmen könnten.

Wie sieht es aus?

Glasklar und rein sieht es aus. Es ist ein spezielles filtriertes Wasser, und so wird das Getränk, in dem es genossen wird, farblich auch nicht verändert.

Wie schmeckt es? 

Wenn ich es ganz pur in stillem Mineralwasser trinke, dann spüre ich sehr intensiv den typischen Eisengeschmack. Dieser Geschmack ist etwas außergewöhnlich für ein Getränk, jedoch interessant. Schon nach ein paar Schlucken habe ich mich daran gewöhnt. Im Orangensaft oder auch in einem andern Saft mit Eigengeschmack, ist der Eisengeschmack fast nicht mehr wahrnembar.

Was kostet es?

Ferrotone kostet in der schop-apotheke  6,84 € (der AVP/UVP beträgt 10,50 €) für 14 x 20 ml pro Packung. Das reicht für 14 Tage. Da ich von der shop-apotheke 2 Packungen bekommen habe, bin ich damit nun einen ganzen Monat gut mit Eisen versorgt.

Ich finde den Preis für dieses hochwertige und sinnvolle Präparat angemessen, und meine Gesundheit ist mir das wert.

Mein Test: 

Seit fast zwei Wochen nehme ich nun täglich Ferrotone ein, und habe festgestellt, daß es der optimale Eisenlieferant für mich darstellt. Meistens gebe ich es in Orangen- oder Apfelsaft, da das Vitamin C dieser Getränke die Aufnahme von Eisen noch unterstützt, doch oft gebe ich es auch in stilles Mineralwasser. Ich trinke es dann direkt nach dem Mittagessen. Dabei achte ich darauf, daß ich danach nicht gleich Tee oder Wein (was zu diesem Zeitpunkt sowieso für mich kein Thema ist) trinke. Diese Getränke enthalten Tannin, welches das Eisen binden kann, und die Aufnahme im Magen verhindert. Genauso verhält es sich mit den Phosphaten in Softdrinks, die ich aber auch nicht zu mir nehme.

Ebenso sollte man mit der Einnahme von Eisenpraperaten wie Ferrotone ca. 1 Stunde warten, wenn Milch oder milchhaltige Produkte verzehrt werden (z.B. auch Müsli oder Joghurt), und auch Vitamin- und Mineralergänzungsmittel mit hohem Kalziumanteil.
Auch Phytate in Getreide können die Eisenaufnahme hemmen. Auch hier sollte man 30 bis 45 Minuten warten. Der Kaffeegenuss sollte auch etwas länger her sein (etwa 4 Stunden),
Aus diesen ganzen Gründen ist es für mich am idealsten, wenn ich direkt nach dem Mittagessen Ferrotone einnehme, denn dann besteht bei mir kein Bedarf an solchen Produkten. Wenn ich milchhaltige Speisen oder Desserts (z.B. Pudding) zu Mittag esse, verschiebe ich die Einnahme einfach. Das ist ja auch kein Problem.

Mein Fazit:

Bis vor Kurzem war ich oft erschöpft, ohne Antrieb und immer sehr müde. Z. T. kann das noch mit ein paar Infekten vom Winter zusammenhängen, die ich evtl. nicht richtig auskuriert habe. Doch ich hatte schon früher immer wieder Eisenmangel, der auch ärztlich festgestellt wurde. Damals hatte ich oft verschiedene Präparate ausprobiert. Doch bei der  letzten Erschöpfung wollte ich es einfach mit Schonung probieren, was aber nicht zum gewünschten Erfolg führte. Seit ich nun Ferrotone einnehme merke ich, daß ich täglich wieder fitter werde, und die Erschöpfungszustände nach und nach verschwinden. Die Müdigkeitssymptome sind ebenfalls so gut wie weg, und ich fühle mich wieder wohler.

Ferrotone ist für mich, und bestimmt auch für viele ideal, um die Eisenzufuhr zu ergänzen, doch sollte man auf jeden Fall beachten: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Deshalb möchte ich in Zukunft noch verstärkt eisenhaltige Lebensmittel in meinen Speiseplan integrieren, und auch damit die "Eisenvorräte" im Körper auffüllen.

Danke an die 
https://www.shop-apotheke.com/

für diesen wertvollen Test, den ich nun gerne weiterführen werde.

Danach werde ich Ferrotone bestimmt noch nachkaufen.










Kommentar veröffentlichen

.

.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...